Ihr Partner für Notfallsicherheit

Ihr Partner für Notfallsicherheit

Ihr Kompetenzpartner für Notfallsicherheit in Firmen, Gemeinden und Städten

Sind Ihre Mitarbeitenden oder die Gemeindebewohner fit für die Erste Hilfe? Wir beraten Sie rund um das Thema Notfallsicherheit. Nach einer Standortbestimmung bieten wir Ihnen sowohl modernste Erste-Hilfe-Systeme mit Fernwartungsservice und Direktverbindung zur 144, zertifizierte Notfallschulungen und professionelle Nachbetreuung mit unseren Rettungsprofis nach einem Ernstfall.

Mehr zum Service

Erste-Hilfe-Systeme für Firmen

Play

Erste-Hilfe-Systeme für Gemeinden und Städte

Erste-Hilfe-Systeme für Gemeinden und Städte
Play

Was Kunden über LIFETEC ONE sagen

Dino Iannucci, Sicherheitsbeauftragter, PERMAMED, Therwil
Dino Iannucci, Sicherheitsbeauftragter, PERMAMED, Therwil

«Unsere Angestellten arbeiten mit schweren Maschinen und Chemikalien. Bei Kreislaufproblemen, Unfällen oder sogar Bränden haben unsere Mitarbeitenden eine Unterstützung durch Experten griffbereit. Mit LIFETEC ONE sparen wir Zeit und können sicher helfen.»

Andy Weiss, Geschäftsführer – BREITE APOTHEKE, Basel
Andy Weiss, Geschäftsführer – BREITE APOTHEKE, Basel

«Ich habe erlebt, wie ein Mann auf der Strasse zusammengebrochen ist. Leider kam die Ambulanz zu spät, der Mann starb. Mit einem AED hätte man ihn vielleicht retten können. Deshalb haben wir LIFETEC ONE öffentlich zugänglich vor unserer Apotheke installiert.»

Urs Gottesleben, Inhaber – CARROSSERIE NEUENHOF AG, Neuenhof
Urs Gottesleben, Inhaber – CARROSSERIE NEUENHOF AG, Neuenhof

«Wie schnell ist man doch nervös, wenn etwas passiert. Dann persönlich geführt und angeleitet zu werden, kann ein entscheidender Faktor sein.»

Jesus Buffa, Leiter Finanzen / Personal – EFCO AG, Nänikon
Jesus Buffa, Leiter Finanzen / Personal – EFCO AG, Nänikon

«Ein Risk-Assessment ergab, dass unsere Mitarbeiter Angst haben einen Defibrillator zu bedienen. Deshalb wollten wir ein Gerät, das den Ersthelfer führt. Die automatische Verbindung zur Notrufzentrale 144 hat uns überzeugt. Unsere Leute trauen sich Erste Hilfe nun zu.»

Hansruedi Zeller, Geschäftsleitung – ZELLER-BALZER BAU AG, Malix
Hansruedi Zeller, Geschäftsleitung – ZELLER-BALZER BAU AG, Malix

«Unser Team hält sich oft in steilen Geländen, abseits der Zivilisation auf – das bedeutet ein hohes Unfallrisiko. In den Bergen kann es dauern, bis Rettungskräfte eintreffen. Das GPS und der SMS-Dienst von LIFETEC ONE Mobile ist für unsere Baufirma Gold wert.»

Porträt auf hellgrauem Hintergrund von bjoern eberth, der für die Stiftung St. Jakob Zürich ein Defibrillator mit System gekauft hat
Björn Eberth, Leiter Logistik – STIFTUNG ST. JAKOB, Zürich

«Bei uns gibt es überdurchschnittlich viele Mitarbeiter mit erhöhten Risikofaktoren. Aufgrund der Vielseitigkeit unserer Produktionen und Abteilungen bestehen auch unterschiedliche Risiken. Durch die Direktverbindung zur 144 erhalten die Ersthelfer Unterstützung einer medizinischen Fachperson, wodurch wir allen Risiken gerecht werden.»

Pascal Monnerat, Marketing Services – CLICK IT AG, Seon
Pascal Monnerat, Marketing Services – CLICK IT AG, Seon

«Man kann nie wissen, wann ein medizinischer Notfall eintritt. Stellt man die Kosten eines Erste-Hilfe-Systems einem einzigen geretteten Leben gegenüber, dann erübrigt sich jegliche Diskussion über diese Investition. Unsere Mitarbeiter sind uns wichtig.»

Martin Poletti, Technischer Direktor – MONTANA SPORT INTERNATIONAL AG, Stans
Martin Poletti, Technischer Direktor – MONTANA SPORT INTERNATIONAL AG, Stans

«Wir arbeiten mit grossen Maschinen und mit Gas. Vor Jahren hatten wir einen schweren Arbeitsunfall; deshalb steht bei uns die Sicherheit der Mitarbeiter an oberster Stelle. Die Direktverbindung mit der 144 und eine zentrale Platzierung des Systems schaffen die Voraussetzung für eine reibungslose Erste Hilfe.»

Lesen Sie was die Presse über LIFETEC ONE berichtet.