Notfallschulung mit Schutzkonzept

18. Juni 2020

Seit dem 8. Juni dürfen wieder Lebensretter in Notfallschulungen ausgebildet werden und das unter Einhaltung des COVID-19-Schutzkonzepts. Daniel Bollier, Instruktor bei Lifetec, erklärt uns, wie er das Schutzkonzept anwendet. Lesen Sie mehr: 
«Ich freue mich auf diese erste Notfallschulung nach 12 Wochen und bin gespannt, wie alles ablaufen wird!» Schon am frühen Morgen stellt Daniel Bollier die Stühle der sechs Kursteilnehmer mit einer Distanz von zwei Metern auf. Er hat diesen ersten Kurstag nach Ende des Lockdowns sorgfältig geplant. Der Kurs findet in einem Grossraumbüro statt. «Vor Kursbeginn und nach jedem neuen Kursteil desinfizieren sich alle Anwesenden die Hände und es wird gründlich gelüftet», erklärt mir der Instruktor Bollier. Am Anfang des Kurses führt er die Massnahmen des Schutzkonzepts ein und zeigt das Erklärvideo zur Verwendung der Hygienemasken (siehe Link am Ende dieses Berichts).

Nach dem Theorieblock mit unterhaltsamen Beispielen aus seinem Alltag im Rettungsdienst geht es zum praktischen Teil. Jeweils ein Teilnehmer übt die Herzdruckmassage an einer Reanimationspuppe. Bevor der Nächste sich an das Phantom macht, desinfiziert der Instruktor dieses gründlich.

Laut Bollier war die Vorbereitung die grösste Herausforderung. Methoden und Umsetzung der einzelnen Kursteile mussten dem Schutzkonzept angepasst werden. So wird beispielsweise auf die Beatmung am Phantom verzichtet. Nur er, der Instruktor, demonstriert diese an einer eigenen Reanimationspuppe.

Fazit von Daniel Bollier: Die wichtigsten Massnahmen wie regelmässiges Händewaschen bzw. Händedesinfektion, Lüftung des Raumes, die Distanzregel und wo diese nicht möglich ist, das Tragen von Schutzmasken, wurde von den Teilnehmenden problemlos akzeptiert und umgesetzt.

Interessieren Sie sich für unser internes Schutzkonzept der Notfall-Schulung? 
Dann klicken Sie hier und senden uns eine E-Mail mit dem Vermerk «Schutzkonzept».

Hier geht es zur Anleitung der korrekten Anwendung von Hygienemasken.

Weitere Stories über Lifetec

Wir prüfen Ihr Schutzkonzept

Story lesen

Defibrillatoren oder Erste-Hilfe-System?

Story lesen

Notfälle in Gemeinden

Story lesen

Was ist ein Kammerflimmern?

Story lesen

Kontakt

Hauptsitz
Lifetec AG
Lerzenstrasse 16
8953 Dietikon

Zweigniederlassung
Lifetec AG
Oenzgasse 11
3362 Niederönz

Wir machen Menschen sicherer!

Ausbildung mit Qualität und Nachhaltigkeit

Die Firma Lifetec AG legt grössten Wert auf qualitativ hochstehende Schulungen. Die Zufriedenheit der Kunden
ist unser wichtigstes Ziel.

Hauptsitz
Lifetec AG
Lerzenstrasse 16
8953 Dietikon

Zweigniederlassung
Lifetec AG
Oenzgasse 11
3362 Niederönz

Wir machen Menschen sicherer!

Ausbildung mit Qualität und Nachhaltigkeit

Die Firma Lifetec AG legt grössten Wert auf qualitativ hochstehende Schulungen. Die Zufriedenheit der Kunden
ist unser wichtigstes Ziel.

Kontakt

Hauptsitz
Lifetec AG
Lerzenstrasse 16
8953 Dietikon

Zweigniederlassung
Lifetec AG
Oenzgasse 11
3362 Niederönz

Wir machen Menschen sicherer!

Ausbildung mit Qualität und Nachhaltigkeit

Die Firma Lifetec AG legt grössten Wert auf qualitativ hochstehende Schulungen. Die Zufriedenheit der Kunden
ist unser wichtigstes Ziel.

0800 122 144                      info@lifetec.ch

Datenschutz                        Impressum